Blog

sonne, wärme, wasser, eis

sonne wärme wasser eis, sommer, hitze, schwitzen, schlaflose nächte, wasser, das meer, fluss, see, urlaub, ferien, viel trinken, schwüles wetter, müdigkeit, eis essen, kurzprosa, text, prosagedicht, bild, foto,

aus den stiefeletten in die sandalen, der juni dreht richtig auf zum baden zum see oder fluss. bald kommt das schwitzen, das nicht schlafenkönnen, das hemmungslose eisessen und wieder das schwitzen — dann hilft nur viel trinken. wasser, sprudel, mehr, noch mehr, in den mund, über den kopf, der vor hitze kocht (nicht nur bei dem hitzkopf!). das sehnen nach kühleren nächten gerädert zur arbeit gehen, die drückende schwüle, am nachmittag schon müde. die hitze laugt aus, zehrt an der kraft, die sonne tobt sich aus — aber hey, endlich ist der sommer da, der im winter so heißbegehrte (!).
sonne, wärme, wasser, eis, wenig gewand am leib; so toll kann der sommer sein!

 

©Sella Moll /2019

.

Werbeanzeigen

Lyrischer Kalender – Juni 2019

lyrischer kalender, lyrik, design, grafik, bild, gedanken, natur, wald, liebe, glück, texte, schreiben

die nacht schwindet, verschmilzt mit der morgenröte streift meine geschlossenen lider, unter ihnen ist es noch dunkel, aber die träume glänzen taghell — ich lebe im licht, tag und nacht unterm sonnigen himmel und in traumheller nacht … ©Sella Moll

sanftes zittern

sanftes zittern, Pusteblume, löwenzahn, worte, schreiben, gedicht, lyrik, liebe, glück, foto

als ich diese zeilen schreibe
stehst du hinter meinem rücken
meine fliegenden worte erhaschend
siehst, wie sie in schwarzer tinte gekleidet
ihren tanz beginnen und
am ende des gedichts
erschöpft, außer atem, hand in hand,
mit geschlossenen lidern
auf dem weißen blatt ruhen
in ihren schwarzen kleidern
geduldig, aber leicht zitternd
flach atmend, auf dein urteil wartend—
sie haben gesagt, was sie sagen wollten

du stehst hinter meinem rücken
hauchst mir einen kuss auf auf die schulter
ein sanftes zittern erfasst auch mich
als wäre ich ein wort unter den vielen,
die vollendet auf dem weißen blatt liegen
auf dein urteil wartend—

und ich … auch ich warte
auf ein wort von dir
nicht nur …
ich warte auf mehr …

 

©Sella Moll /2019

.

 

die wut zu besuch

Die Wut zu Besuch, frust, gedanken, zuversicht, vertrauen, träume, stimmungen, mutlosigkeit, sehnsucht, das leben, man kann nicht alles haben, schicksal, vorsehung, erfolg haben, kurzprosa, texte, blog. schreiben

die wut sitzt vor meinem fenster und starrt mich an, mischt sich in meine gedanken ein, verzerrt sie nach ihrem geschmack, indem sie ihnen die farben zeigt, die in meinem leben fehlen — doch kann ich sie auch haben …? nein, sagt die wut laut, sie sind nicht für dich bestimmt; möglich ist immer nur das, was für dich, in deinem leben möglich ist. sie macht mich wütend, die wut, dieses scheusal, sie gehört aus meinem dasein verbannt. die wut stiftet unruhe, vermiest meinen tag, sie schreit nach gerechtigkeit, sie will immer mehr …
sie bekämpft meine gelassenheit, untergräbt mein vertrauen, schlägt mit ihren fäusten ins gesicht meiner zuversicht, lacht über meine träume und sagt: das schaffst du nie! ignorieren müsste ich die wut, jedes mal, wenn sie so da sitzt, als wäre sie unsichtbar, als wäre sie stumm, ich müsste meine gedanken vor ihm in sicherheit bringen, damit sie ihnen nicht schaden, meine zuversicht, meine dankbarkeit mit ihren rebellischen tiraden nicht zerstören kann und mir meine freude am leben lässt, auch ohne die schönen farben aus meinen Träumen, die mich ein Leben lang begleiten.

 

©Sella Moll /2019

Photo Ⓒ David Nutter

.

wenn du endlich

wenn du endlich, warten in der nacht, leuchtende fenster, leuchtende augen, liebe, glück, strahlende zukunft, haus, dunkelheit, stadt, sehnsucht, lichter, lyrik, foto

die fenster der häuser
sind augen leuchten
vor lichterfüllten zimmern

aber ihr spähender blick
in die nacht hinaus
ist blind
sie sehen dich nicht
wenn du endlich
in meine straße einbiegst
und vor der tür stehst

ich mache die fenster
wieder sehend
schalte das licht im zimmer aus
die fenster sind nun dunkel
als wären sie blind—
jetzt sehe ich dich

du biegst in meine straße ein
du kommst
und bringst licht von draußen mit
in deinen augen leuchtet die liebe,
strahlt die zukunft

für uns …

 

©Sella Moll

.