sanftes zittern

sanftes zittern, Pusteblume, löwenzahn, worte, schreiben, gedicht, lyrik, liebe, glück, foto

als ich diese zeilen schreibe
stehst du hinter meinem rücken
meine fliegenden worte erhaschend
siehst, wie sie in schwarzer tinte gekleidet
ihren tanz beginnen und
am ende des gedichts
erschöpft, außer atem, hand in hand,
mit geschlossenen lidern
auf dem weißen blatt ruhen
in ihren schwarzen kleidern
geduldig, aber leicht zitternd
flach atmend, auf dein urteil wartend—
sie haben gesagt, was sie sagen wollten

du stehst hinter meinem rücken
hauchst mir einen kuss auf auf die schulter
ein sanftes zittern erfasst auch mich
als wäre ich ein wort unter den vielen,
die vollendet auf dem weißen blatt liegen
auf dein urteil wartend—

und ich … auch ich warte
auf ein wort von dir
nicht nur …
ich warte auf mehr …

 

©Sella Moll /2019

.

 

3 Gedanken zu “sanftes zittern

    1. Vielen Dank; freut mich! Nein, das Foto ist nur „geliehen“, ich glaube von pixabay oder pexels (public domain). Ein paar von meinen selbsgemachten Blumenfotos habe ich zwar hier im Blog auch schon veröffentlicht (https://stundenvollerworte.wordpress.com/category/eigene-fotos/ ), aber neulich poste ich die Fotos bei Instagram – falls du sie dir mal anschauen möchtest, hier ist der Link:
      https://instagram.com/wortsehnsucht/

      Aber auch dein Blog ist voll von schönen Bildern – die Natur ist und bleibt die wunderbarste „Fotoarena“!

      Liebe Grüße
      Sella

      Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.