ich hab‘ ein gedicht verloren

ich hab ein gedicht verloren, worte, liebe, glück, unwetter, blitz, dunkelheit, nacht, donner, natur, wolken, lyrik

ich hab‘ ein gedicht
verloren
es war spät und
es war dunkel, die straßen leer
die menschen in ihren häusern
ich sah ihre träume
vor den fenstern schweben
auf einlass wartend, um zu bleiben
bis zum morgen

die worte summten in
meinem kopf, bildeten ein gedicht
sie waren leicht, voller glück
meine schritte trugen sie

doch es kam ein donner,
es kam ein blitz
der schwarze himmel
grollte laut
schatten wuchsen aus dem boden
ihre gesichtlosen konturen
waren zu fürchten

ich lief und lief immer schneller
die angst kroch in mir hoch
nahm von meinen gedanken besitz
verschlang die schönen worte,
verschlang das ganze gedicht

es war für dich …

 

©Sella Moll /2019

.

 

4 Gedanken zu “ich hab‘ ein gedicht verloren

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.